+49 5121 1816 Termine

001
Besteht der Verdacht auf eine bösartige Veränderung der Vorsteherdrüse (Prostata), dann sollten Gewebeproben entnommen und diese mikroskopisch untersucht werden. So kann man am besten herausfinden, ob Krebsherde in der Prostata vorliegen. So wie es schon beim Abtasten am einfachsten möglich ist, vom Enddarm her die Prostata zu untersuchen, erfolgt auch die Probenentnahme (Biopsie) auf diesem Weg. Parallel dazu erfolgt eine Bildkontrolle durch Ultraschall, so daß eine gezielte Entnahme von Proben aus verschiedenen Bereichen der Drüse, speziell aus verdächtigen Bezirken, möglich ist.
Die Gewebeentnahme erfolgt ambulant bei uns in der Praxis unter örtlicher Betäubung. Bei Wunsch können wir dies auch in einer kurzen Vollnarkose organisieren. Insgesamt werden aus verschiedenen Teilen der Vorsteherdrüse kleine Gewebeproben entnommen, um auch eine verlässliche Aussage über die gesamte Prostata zu bekommen. Die Gewebeproben werden dann vom Spezialisten unter dem Mikroskop weiter untersucht. Das Ergebniss der Gewebeuntersuchung wird dann mit Ihnen in Ruhe besprochen werden.

Sprechzeiten

Sprechzeiten:
Vormittags
Mo - Fr: 8 - 12 Uhr

Nachmittags
Mo: 15 - 18 Uhr
Di + Do: 16 - 19 Uhr

Notfälle nach telefonischer
Rücksprache durch den Hausarzt

Anfahrtskarte